Mondadori Store

Trova Mondadori Store

Benvenuto
Accedi o registrati

lista preferiti

Per utilizzare la funzione prodotti desiderati devi accedere o registrarti

Vai al carrello
 prodotti nel carrello

Totale  articoli

0,00 € IVA Inclusa

Alexander von Humboldt - Die Natur Südamerikas. Ein Reisebericht von der Südamerikareise in Briefen an seinen Bruder Wilhelm von Humboldt

by Alexander von Humboldt
pubblicato da Stephan Wilhelm Kuhnert

Prezzo online:
2,99

Ein spannender Reisebericht in Briefen

Die Briefe Alexander von Humboldts aus Südamerika an seinen Bruder Wilhelm sind eine sehr persönliche Schilderung der abenteuerlichen Fahrt auf dem Orinoco, der gewagten Durchquerung der Anden und vor allem der legendären Besteigung des Chimborazzo. Alexander von Humboldt stand seinem Bruder Wilhelm sehr nahe. In den Briefen teilt er Begeisterung, Freude, und Enttäuschung mit ihm. Es entsteht ein spannender und berührender Reisebericht.

Die Reise nach Südamerika prägt Alexander von Humboldts Leben

Ich bin äußerst glücklich; meine Gesundheit ist so gut als sie vorher nie war; mein Mut ist unerschütterlich; meine Pläne gelingen mir; und wo ich hinkomme, werde ich mit zuvorkommender Gefälligkeit aufgenommen", schreibt Alexander von Humboldt von der Südamerikareise an seinen Bruder Wilhelm am 21. September 1801. Es ist eine Reise, die Alexander von Humboldt trotz zahlreicher Widerstände um jeden Preis antreten will. Sie beschert ihm trotz Hitze, Hunger und Unwettern zahlreiche glückliche Momente in der Natur und wird ihn lebenslang prägen.

Schon zu Lebzeiten wurde überschwänglich von der Reise berichtet

Die ersten Briefe, die Alexander von Humboldt während seiner Reise nach Südamerika an seinen Bruder Wilhelm von Humboldt schreibt, werden ab August 1801 in der Neuen Berlinischen Monatsschrift veröffentlicht. Der einleitende Kommentar seiner Zeitgenossen zeigt, mit welcher Begeisterung schon zu Lebzeiten über Alexander von Humboldt geschrieben wurde:

In ihm verbindet sich auf die seltenste Weise der Scharfsinn der Theorie, der Fleiß der Gelehrsamkeit und der echte Geist für praktische Beschäftigungen. Er umfasst das gesamte Gebiet der Naturwissenschaft: am Himmel, auf der Oberfläche der Erde, in den Tiefen derselben, und auf dem Meere. Er untersucht die ewigen Gestirne und die kurz dauernden Pflanzen, die Knochen des Erdballs und die Nervenfasern der Tiere, den Brand der Vulkane und den Profess des Lebens, die Farbe unterirdischer Vegetation und die Strömungen verborgener Gewässer, die unsichtbaren Luftarten und die noch geheimeren Naturkräfte (Elektrizität, Magnetismus, usw.), das Wissen der Alten (über den Basalt z. B.) und die Stufe der Bildung jetzt lebender Völker. Chemie, Arzneikunst, Mineralogie, Erdkunde verdanken ihm große Entdeckungen und Bereicherungen. Und dieser unermüdliche, in so vielen Fächern bewundernswürdige Mann ist gegenwärtig noch nicht volle 32 Jahre alt."

Eine Zeit bahnbrechender Entdeckungen

Auf der Reise entwickelt der Universalgelehrte Alexander von Humboldt gemeinsam mit seinem wissenschaftlichen Reisegefährten Aimé Bonpland jene geographischen, geologischen, und biologischen Einsichten, die in den Naturwissenschaften bleibende Spuren hinterlassen. Es ist eine Zeit der großen Erfindungen in Europa. Allein in den Jahren, in denen Alexander von Humboldt und Aimé Bonpland in Südamerika unterwegs sind, werden  an europäischen Universitäten die Grundlagen für die Bestimmung des Erdzeitalters und für die Nutzung des ultravioletten Lichts gelegt. Im technischen Bereich gelingen Durchbrüche mit der Erfindung der Batterie und der Erfindung der Hochdruck-Dampfmaschine.

Impuls für ein neues Bild vom Kosmos

In dieser Atmosphäre des Aufbruchs wird die Südamerikareise für Alexander von Humboldt zum Impuls für ein neues Weltbild, in dem die Elemente der Natur als Einheit gesehen werden und alles mit allem in Wechselwirkung steht. Die Vorstellung des einen Kosmos ist bis heute prägend für unser Weltbild. Es ist Humboldts wissenschaftliches Vermächtnis. Insofern erzählen die Briefe aus Südamerika von den Schlüsselerlebnissen im Leben Alexander von Humboldts.

Die Briefe geben den Blick frei auf den Menschen hinter dem Wissenschaftler

Einige Passagen tragen poetische Züge. In

Dettagli

Generi Storia e Biografie » Biografie Diari e Memorie » Personaggi storici, politici e militari » Storia delle Americhe

Editore Stephan Wilhelm Kuhnert

Formato Ebook con Adobe DRM

Pubblicato 20/04/2017

Lingua Tedesco

EAN-13 1230001648430

0 recensioni dei lettori  media voto 0  su  5

Scrivi una recensione per "Alexander von Humboldt - Die Natur Südamerikas. Ein Reisebericht von der Südamerikareise in Briefen an seinen Bruder Wilhelm von Humboldt"

Alexander von Humboldt - Die Natur Südamerikas. Ein Reisebericht von der Südamerikareise in Briefen an seinen Bruder Wilhelm von Humboldt
 

Accedi o Registrati  per aggiungere una recensione

usa questo box per dare una valutazione all'articolo: leggi le linee guida
torna su Torna in cima