Mondadori Store

Trova Mondadori Store

Benvenuto
Accedi o registrati

lista preferiti

Per utilizzare la funzione prodotti desiderati devi accedere o registrarti

Vai al carrello
 prodotti nel carrello

Totale  articoli

0,00 € IVA Inclusa

Hooligans: Episodale Schicksalsgemeinschaft

Andreas Muller - David Beer
pubblicato da GRIN Verlag

Prezzo online:
10,49
10,99
-5 %
10,99

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: keine, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (ISOZ), Veranstaltung: Seminar: Abweichendes Verhalten, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausschreitungen und Krawalle im Umfeld des Fußballs rücken immer wieder in den Mittelpunkt der medialen Berichterstattung. Die zum Grossteil einseitigen Darstellungen dieser Berichterstattung waren in den letzten Jahren immer öfter im Focus des öffentlichen Interesses und gaben dann oft nur ein unvollständiges, teilweise verzerrtes Bild der Hooligans wieder. Überwiegend wird nur die Sicht der Gesellschaft auf diese Szene in den Medien angetroffen und deren meist einseitige Darstellung der scheinbar sinnlosen und unkontrollierbaren Gewalt. Diese Hausarbeit soll die Szene und ihre Handlungen aus einer anderen Perspektive beleuchten, um einen etwas genaueres Bild von den Hooligans zu bekommen. Hierbei soll unter anderem auf Aspekte, wie die eigene Positionierung der Hooligans in der Gesellschaft, Gründe für grenzüberschreitende Aktivitäten und den 'faire Kampf' explizit eingegangen werden.

Dettagli

Generi Politica e Società » Servizi sociali e Criminologia » Assistenza sociale e servizi sociali » Criminalità organizzata » Pene, punizioni, prigioni

Editore Grin Verlag

Formato Ebook con Adobe DRM

Pubblicato 16/10/2015

Lingua Tedesco

EAN-13 9783638239776

0 recensioni dei lettori  media voto 0  su  5

Scrivi una recensione per "Hooligans: Episodale Schicksalsgemeinschaft"

Hooligans: Episodale Schicksalsgemeinschaft
 

Accedi o Registrati  per aggiungere una recensione

usa questo box per dare una valutazione all'articolo: leggi le linee guida
torna su Torna in cima