Mondadori Store

Trova Mondadori Store

Benvenuto
Accedi o registrati

lista preferiti

Per utilizzare la funzione prodotti desiderati devi accedere o registrarti

Vai al carrello
 prodotti nel carrello

Totale  articoli

0,00 € IVA Inclusa

Dieses eBook: "Jakob der Letzte - Eine Waldbauerngeschichte aus unseren Tagen" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Peter Rosegger (1843-1918) war ein österreichischer Schriftsteller und Poet. Zur Handlung: Am Pfingstsonntag erscheint in Altenmoos, einem Bauerndorf im obersteirischen Gebirge, der Bauer Knatschel am Hof seines Nachbarn Jakob Steinreuter vulgo Reuthofer und erzählt, dass er seinen Hof dem "Kampelherrn", einem Industrie-Millionär, für 2000 Gulden verkauft habe. Knatschel erzählt, dass auch andere Bergbauern ihre Höfe verkauft haben, und dass sogar der Guldeisner, der größte und reichste Bauer des Dorfes, ernsthaft über einen Verkauf nachdächte. 30.000 Gulden soll ihm der Kampelherr angeboten haben. Jakob zeigt sich ablehnend. Einige Zeit später besucht der Oberförster, Oberjäger und Waldmeister Ladislaus, ein gebürtiger Pole, den Hof des Steinreuter und rät ihm, seinen Hof auch zu verkaufen, doch Jakob schickt ihn weg. Als Ladislaus den Hof verlassen will, reißt Jakobs Sohn "Jackerl" die Tür auf und verletzt den Waldmeister leicht. Dieser schwört auf Rache. Jakob sperrt seinen Sohn in den Mooskeller, der Sohn aber reißt aus und verschwindet spurlos....

Dettagli

Generi Gialli Noir e Avventura » Romanzi storici , Romanzi e Letterature » Narrativa d'ambientazione storica » Autobiografie e biografie letterarie

Editore E-artnow

Formato Ebook con Adobe DRM

Pubblicato 25/09/2015

Lingua Tedesco

EAN-13 9788026844952

0 recensioni dei lettori  media voto 0  su  5

Scrivi una recensione per "Jakob der Letzte - Eine Waldbauerngeschichte aus unseren Tagen"

Jakob der Letzte - Eine Waldbauerngeschichte aus unseren Tagen
 

Accedi o Registrati  per aggiungere una recensione

usa questo box per dare una valutazione all'articolo: leggi le linee guida
torna su Torna in cima