Mondadori Store

Trova Mondadori Store

Benvenuto
Accedi o registrati

lista preferiti

Per utilizzare la funzione prodotti desiderati devi accedere o registrarti

Vai al carrello
 prodotti nel carrello

Totale  articoli

0,00 € IVA Inclusa

In German. Aus dem VORWORT |
Das vorgeschlagene Buch ist eine Sammlung von Artikeln eines Genres, das nach der Definition des Autors als "Politistik" bezeichnet werden kann, und alles, was über die Sozialpolitik gesagt werden kann, umfasst entweder eine theoretische oder wissenschaftliche Untersuchung, ein dokumentarisches Material, eine Satire, ein Pamphlet, etwaige Prosa, oder eine Mischung davon, so wie das Leben selbst, im Allgemeinen, eine Mischung aus guten und schlechten Dingen ist. Definieren heißt begrenzen, wie manche Leute wissen, und das ist die Etymologie des Wortes (wortwörtlich, etwas endlich zu machen, einige Grenzen zu setzen), und, in diesem Sinne, soll ein nicht streng definiertes literarisches Genre nicht nur nicht verlieren, sondern im Gegenteil, kann das Interesse des Lesers auf ähnliche Weise steigern, wie, beispielsweise, eine gute Kaffeemischung einen besseren Geschmack als jede der verwendeten Sorten haben kann. |
Die in diesem Buch vorgestellten Manifeste sind zu ernst, um nachts im Bett gelesen zu werden, aber auch zu paradox, um vom Leser ernst genommen zu werden. Was sind, aber, die Paradoxien, wenn nicht etwas, das außerhalb unseres Wissens und /para/llel dazu platziert ist, weil dieses Wort direkt aus dem Griechischen kommt, wo etwas Unglaubliches bedeutet, was unseren angenommenen Vorstellungen widerspricht (normalerweise, weil unser Wissen nicht ausreichend ist, um sie auch zu erfassen), und was aus + aufgebaut ist, wo das erste "herum" bedeutet und das zweite eine These oder Aussage ist. Sie sind als ob Parodien des kommunistischen Manifests von Marx (am Anfang von jedem von ihnen zu urteilen), aber das ist nur kleine formale Ähnlichkeit, und in ihrem Kern sind sie eher Parodien /aller/ demokratischen Parteien, d.h. des (Mehr-) Parteiensystems, daher kritisieren sie jeweils die Politik und die Politiker insgesamt, die Demokratie, sowie die Einfachheit und Vulgarität des Volkes (welches in Latein unvermeidlich vulgär ist). Zum einen sind sie ganz logisch, wenn man sie sorgfältig liest, aber zum anderen sind sie nur Utopien. Gleichzeitig sind einige Materialien jedoch höchst ironisch und lehrreich für diejenigen, die sich an Sachen erfreuen können, die aus dem sogenannten /spekulativen/ Gesichtspunkt interessant sind, als Wissen an sich und nicht weil das in Ihrem Alltag nützlich ist. |
Man kann die Manifeste für eine Art politische Science Fiction nehmen (in der es mehr Wissenschaft und Logik und weniger Fiktion gibt, als es normalerweise angenommen wird), oder als populäre Abhandlung über Demokratie (etwas, das in Ländern mit unzureichender Erfahrung in diesem Gebiet nicht überflüssig ist), oder einfach als politische Pamphlete (weil das Hauptelement der Redeweise eines Politikers erhalten bleibt, nämlich: nur /pro/-für seine Partei und /contra/-gegen die Opposition zu sprechen). Zu einigen von ihnen gibt es Beilagen, in denen das mathematische Modell der vorgeschlagenen Idee schematisch dargestellt ist, die sehr seriöse sind, aber sie können übersprungen werden, wenn Sie sie schwer zu lesen finden. Andere sind wirklich komisch, aber das macht sie nicht völlig unanwendbar, bei einem vernünftigen Herangehensweise. Die gemeinsame verbindende Idee ist, dass jeder von ihnen ein /ideales/ (in einem bestimmten Aspekt) Modell der Demokratie vorschlägt, das /besser als jede/ der existierenden demokratischen Formen ist, was seinerseits einigen Lesern das Recht gibt, das Buch antidemokratisch zu nennen (nur dass das "anti" hier mit unseren naiven und euphorischen Vorstellungen von den gegenwärtigen demokratischen Formen zusammenhängt, nicht mit der demokratischen Idee selbst). Jedenfalls klingen die Manifeste interessant, oder zumindest waren sie für den Autor interessant, wenn er sie verfasste, so dass er hofft, dass auch einige Leser gefunden werden können, die seine Meinung teilen werden. |
Usw.

Dettagli

Generi Politica e Società » Politica e Istituzioni » Governo centrale » Studi interdisciplinari e culturali

Editore Chris Myrski

Formato Ebook con Adobe DRM

Pubblicato 16/07/2021

Lingua Tedesco

EAN-13 9780463340820

0 recensioni dei lettori  media voto 0  su  5

Scrivi una recensione per "Neugierige Manifeste (Politistik Zweiter Teil)"

Neugierige Manifeste (Politistik  Zweiter Teil)
 

Accedi o Registrati  per aggiungere una recensione

usa questo box per dare una valutazione all'articolo: leggi le linee guida
torna su Torna in cima